• Steigerung der Patientensicherheit und der Behandlungsqualität
  • Qualitätssicherung in der Minimal-Invasiven Chirurgie
  • Standardisierung Minimal-Invasiver Operationstechniken
  • Begleitung der Entwicklung und der Einführung moderner Minimal-Invasiver Techniken
  • Förderung des kollegialen Austauschs von Erfahrungen bei der Etablierung moderner Minimal-Invasiver Verfahren
  • Koordination der Zusammenarbeit mit der Industrie bei der Entwicklung neuer Techniken
  • Optimierung und Standardisierung der Aus- und Weiterbildung bei der Verwendung von Minimal-Invasiven Techniken
  • Organisation und Koordination klinischer Forschung
  • Vertretung der Deutschen Interessen in den internationalen Gesellschaften und in den Publikationsorganen.